Städtebaulicher Masterplan Innenstadt Brake

Die Stadt Brake (Unterweser) plant die Innenstadt aufzuwerten und neu zu ordnen. Hierzu hat sie die CIMA Beratung + Management GmbH aus Hannover mit der Erarbeitung eines städtebaulichen Masterplans für die Innenstadt beauftragt.

Die Seehafenstadt hat als Mittelzentrum nicht nur eine wichtige Versorgungsfunktion, sondern auch weitere Zentrumsfunktionen (z.B. Kommunikations- und Treffpunktfunktionen). Brake steht vor den Herausforderungen des Strukturwandels im Einzelhandel (v.a. Online-Handel), der Digitalisierung, des demographischen Wandels, des Klimawandels, der sich ändernden Wünsche und Bedürfnisse der Bürger:innen und Besucher:innen und ist aktuell wie viele Städte in ganz Deutschland von den Auswirkungen der coronabedingten Ladenschließungen betroffen. Gemeinsam mit allen Akteursgruppen soll daher vor Ort eine neue strategische Ausrichtung für den Standort als Richtschnur für die zukünftige, nachhaltige Entwicklung der Innenstadt von Brake festgelegt werden.

In einer ersten Analysephase wurden zunächst Stärken und Schwächen der Innenstadt identifiziert sowie Chancen und Risiken für verschiedene Themenschwerpunkte aufgezeigt. Im Anschluss wurden bereits erste Maßnahmenansätze und -ideen für die Revitalisierung der Innenstadt entwickelt, die nunmehr mit der breiten Öffentlichkeit (Bürger:innen, Besucher:innen, weitere Interessierte) diskutiert und weiterentwickelt werden sollen. Da aufgrund der Corona-Pandemie keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, hat sich die Stadtverwaltung für eine digitale Lösung entschieden.

In der nachfolgenden interaktiven Karte ("Wikimap") wurden die bisher entwickelten Maßnahmenansätze und -ideen bereits eingetragen. Die Bürgerinnen und Bürger waren nunmehr dazu eingeladen, diese zu kommentieren und zu bewerten (Like/Dislike). Darüber hinaus konnten eigene Vorschläge und Ideen auf der Karte verortet werden, die wiederum von allen Interessierten kommentiert und bewertet werden konnten. Ergänzend war es möglich, eigene Bilder oder Best-Practice-Beispiele (unter Angabe einer Quelle) hochzuladen. Die Verortung der Maßnahmen dient uns dazu, zu erfahren, an welchen Standorten Sie im Innenstadtbereich als Bewohner:in oder Besucher:in Optimierungspotenziale wahrnehmen. Auch Ansätze und Ideen ohne konkreten Ortsbezug konnten eingetragen werden.

Eintragungen in der Wikimap waren in der Zeit vom 30. April bis zum 30 Mai 2021 möglich.

Die Maßnahmen sind den folgenden fünf Kategorien zugewiesen:

  • Stadtplanung & Wohnen
  • Verkehr & Mobilität
  • Wirtschaft & Einzelhandel
  • Tourismus, Kultur, Umwelt
  • Sonstige Maßnahmen

Interaktive Karte - Wikimap Bewertung und Verortung von Maßnahmenideen

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden und hoffen sehr, dass Sie uns im weiteren Projektverlauf erhalten bleiben und sich aktiv einbringen. Denn nur gemeinsam können wir die Zukunft der Braker Innenstadt gestalten!

Ist der Marker korrekt?

Zur Überprüfung kann in die Karte gezoomt und die richtige Stelle durch Klick in der Karte korrigiert werden.

Stadtplanung & WohnenStadtplanung & Wohnen
Verkehr & MobilitätVerkehr & Mobilität
Wirtschaft & EinzelhandelWirtschaft & Einzelhandel
Tourismus, Kultur, UmweltTourismus, Kultur, Umwelt
Sonstige MaßnahmenSonstige Maßnahmen

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Prozess? Dann nutzen Sie hier die Gelegenheit dazu! Wir werden Ihre Fragen umgehend beantworten und Ihre Anregungen in den Prozess einfließen lassen.

* Pflichtfelder

Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf: Ansprechpartner

CIMA Beratung + Management GmbH
Christopher Schmidt
Tel.: 0511/220079-74
E-Mail: c.schmidt@cima.de

Stadt Brake (Unterweser)
Rainer Hinrichs
Tel.: 04401/102-263
E-Mail: hinrichs@brake.de

Hinweis zum Datenschutz

Persönliche Daten, die Sie uns über unsere Internetseiten elektronisch übermitteln, z.B. Ihren Namen, Postanschrift oder andere persönliche Angaben, werden von uns nicht an dritte Personen weitergegeben. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Mitteilung und ggf. für Rückfragen. Die Daten werden im Anschluss an das Projekt vernichtet.

Bisherige Anmerkungen